Jetzt zum NEWSLETTER ANMELDEN und
10% GUTSCHEIN SICHERN!*
(*außer Maschinenstretchfolien, Maschinen & Klischees)
Jetzt zum NEWSLETTER ANMELDEN und
10% GUTSCHEIN SICHERN!*
(*außer Maschinenstretchfolien, Maschinen & Klischees)

Packpapier

7 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. POLSTERBOSS® - Papierpolster in der Box
    Polsterboss® Box
    Packpapier Spenderbox
    umweltfreundlich
    BESTSELLER
    22,90 €
    Lieferzeit: 1 bis 2 Werktage
  2. Packpapier Polsterboss
    Polsterboss® Packpapier
    aus Altpapier
    umweltfreundlich

    Ab 15,30 € pro Rolle

    Lieferzeit: 1 bis 2 Werktage
  3. Packpapier braun, Secare-Rollen
    Packpapier braun
    80 g/m² Secare-Rollen
    verschiedene Breiten

    Ab 20,11 € pro Rolle

    Lieferzeit: 1 bis 2 Werktage
  4. Rollenwellpappe aus C-Welle
    Rollenwellpappe
    aus C-Welle
    100 % recycelbar

    Ab 22,70 € pro Rolle

    Lieferzeit: 1 bis 2 Werktage
  5. Papierpolster Spender - Polsterboss® FIRST
    Papierpolster Spender
    Polsterboss®FIRST
    höhenverstellbar
    179,00 €
    Lieferzeit: 1 bis 2 Werktage
  6. Abroller für Papier (Secare Rollen)
    Abroller für Papier
    für Secare Rollen
    verschiedene Ausführungen

    Ab 109,90 € pro Stück

    Lieferzeit: 5 bis 10 Werktage

7 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Packpapier – Der zusätzliche Schutz für Ihr Versandgut

Ein echter Meister der Anpassungsfähigkeit: das Packpapier. Zerknüllt oder in Form gerissen, passt es als Füllmaterial in jede noch so kleine Lücke. Packpapier ummantelt Ihr Versandgut, stabilisiert und polstert es gegen Stöße ab. Aus diesem Grund ist das umweltfreundliche Verpackungsmaterial aus Logistikzentren nicht wegzudenken. Entdecken Sie jetzt unseren Packpapier-Versand!

Inhalt

1. Was ist Packpapier und wozu wird es genutzt?

      1.1. Zwischen welchen Arten von Packpapier können Sie wählen?

      1.2. Was kann mit Packpapier oder Rollwellpappe verpackt, geschützt und versendet werden?

2. Was ist besser: Packpapier von der Rolle oder als Bogen?

3. So entsteht unser Packpapier

      3.1. Cellulose als wichtigster Inhaltsstoff

      3.2. Nachhaltig, umweltfreundlich und sicher

4. Tipps zur Handhabung und Lagerung von Packpapier

5. Packpapier von enviropack – immer eine gute Wahl

Was ist Packpapier und wozu wird es genutzt?

Packpapier ist ein spezielles Papierprodukt aus Cellulose, das sich ideal für das sichere Verpacken von Transportware eignet. Es erfüllt folgende Funktionen:

  • Stopfmaterial: Als Stopf- oder Polstermaterial stellt Packpapier Formschlüssigkeit des Verpackungsgutes mit der Versandpackung her. Das bedeutet: Mit Packpapier füllen Sie großen und kleinen Hohlräume, die durch die Form des Produkts im Versandkarton entstehen. Dazu stopfen Sie das Papier behutsam in die Zwischenräume.
  • Zwischenlage: Beim Transport von Kartons oder anderem Versandgut auf Paletten besteht das Risiko, dass die Verpackungen verunreinigt oder beschädigt werden. Um dieses Risiko einzudämmen, setzen Versandhändler Packpapier als Zwischenlage zwischen Palette und Versandgut ein.
  • Verpackungspapier: Das dichte, widerstandsfähige Papier ist ideal für das Verpacken empfindlicher Gegenstände aus Glas, Steingut, Keramik oder Kunststoff. Es passt sich jeder Form an und dient zum Beispiel dem Schutz von Gläsern, Vasen oder Geschirr.

Für welchen Einsatz Sie Ihr Packpapier auch vorgesehen haben: Ein effizienter Arbeitsablauf gelingt mit einem speziellen Packpapier-Abroller. Mit ihnen ist die Packpapier-Rolle immer in Griffweite und angenehmer Höhe. Unsere Packpapier-Abroller gibt es für alle gängigen Rollenbreiten, mit Schneidevorrichtung, freistehend oder festmontiert.

Ein Verpackungs-Ensemble aus Karton und Füllmaterial komplettieren Sie am besten mit dem richtigen Klebeband: Hier werden Sie fündig.

Aber auch das bekannte Cellophan oder Zellophan, eine Klarsichtfolie, wird aus Cellulose hergestellt. Sie wird heute überwiegend in der Verpackung von Lebensmitteln eingesetzt, weil sie die Fähigkeit besitzt, Wasserdampf passieren zu lassen. Wie alle Cellulose-Produkte sind Papier, Karton und das Zellophan zu 100 % recycelbar, werden aus nachwachsenden Rohstoffen erzeugt und geben in der Verbrennung nur Kohlendioxid und Wasser ab.

Zwischen welchen Arten von Packpapier können Sie wählen?

Händler, Hersteller und Logistiker haben bei enviropack die Wahl zwischen verschiedenen Produkten an Packpapier. Jedes für sich ist optimiert auf bestimmte Anwendungsfälle.

Den absoluten Klassiker – braunes Verpackungspapier, auch Schrenzpapier genannt – finden Sie bei uns auf Rollen der Breite 50, 75 und 100 Zentimeter. Setzen Sie Schrenzpapier für das Einschlagen und Polstern von Gegenständen sowie für das Füllen von Hohlräumen ein. Das Packpapier besteht aus Altpapier und ist daher umweltfreundlich. Rollwellpappe eignet sich ebenfalls für nachhaltiges Verpacken. Bei enviropack finden Sie Wellpappe auf Rollen in verschiedenen Breiten.

Besonders praktisch ist das Papierpolster aus der Spenderbox. Im stabilen, kompakten Karton verbirgt sich eine Packpapier-Rolle, die auf jedem Packtisch Platz findet. Die benötigte Menge Papier ziehen Sie durch eine seitliche Öffnung einfach heraus und schon können Sie es als Füllmaterial zum Polstern der Ware verwenden.

Ein besonders flexibles Polstermaterial aus Papier sind Polsterchips von Decofill. Die kleinen Schnipsel aus Recyclingpapier füllen alle Hohlräume und federn die Ware beim Transport zuverlässig ab. Darüber hinaus haben Sie bei enviropack die Möglichkeit, die Polsterchips auf Ihre Marke und Ihr Corporate Design anzupassen. Wählen Sie dazu zwischen mehr als zehn Farben und erzeugen Sie bei den Empfängern Ihrer Produkte ein einheitliches Markenerlebnis.

In unserem Sortiment an Polstermaterial aus Kunststoff und Recyclingpapier finden Sie weitere attraktive Produkte.

Was kann mit Packpapier oder Rollwellpappe verpackt, geschützt und versendet werden?

Anpassungsfähiges Packpapier hat sich beim Verpacken von Gegenständen jeglicher Form bewährt. Es eignet sich vor allem bei scharfkantigen Gegenständen, die beispielsweise Polsterfolie und Luftpolster zum Platzen bringen können. Schutz bietet Packpapier ebenfalls beim Transport von Lebensmitteln, da es austretendes Fett und Feuchtigkeit (in kleinen Mengen) aufsaugt. Leichte Güter schützen Sie am besten mit 60 Gramm schwerem Packpapier, bei höheren Gewichten ist Kraftpapier von 80 Gramm vorzuziehen.

Die Anwendungsgebiete von Rollwellpappe sind vielfältig: als Zwischenlage bietet Wellpappe Schutz vor Kratzern, als Verpackungspapier eignet sie sich zum Einwickeln großer und sperriger Gegenstände. Das C-Wellen-Prinzip macht die Wellpappe anschmiegsam und beweglich.

  Packpapier Wellpappe
Merkmale
  • leicht zu bearbeiten (schneiden, reißen, stopfen)
  • saugfähig (Fett und Flüssigkeit)
  • anpassungsfähig
  • robust
  • dämpft Stöße ab
  • sehr anschmiegsam und beweglich
Ideal für
  • bei scharfkantigen Gegenständen, die Luftpolster zum Platzen bringen
  • Transport von Lebensmitteln
  • leichte und schwere Güter
  • als Zwischenlage auf Paletten
  • zum Einwickeln besser geeignet als zum Stopfen
  • große und sperrige Gegenstände

Was ist besser: Packpapier von der Rolle oder als Bogen?

Wenn Sie sich für dieses nachhaltige Füll- und Stopfmaterial entscheiden, haben Sie die Wahl zwischen Packpapier auf Rollen oder als Bögen. Wenn Sie stets Produkte gleicher Größe und Form verpacken, sind vorgeschnittene Papierbögen die bessere Wahl, da auf diese Weise der in diesem Fall unnötige Schritt des Zuschnitts entfällt.

Eine Packpapier-Rolle ermöglicht hingegen das individuelle Zuschneiden des Polstermaterials auf die Größe des Versandguts. Besonders zügiges Abreißen und Wechseln der Rollen gelingt mit einem Packpapier-Abroller.

So entsteht unser Packpapier

Wir verfolgen eine ressourcenschonende Herstellung von Packpapier. Der wichtigste Baustein von Packpapier ist Cellulose. Diesem Zellstoff setzen wir geringe Mengen Stärke und Leim hinzu, um eine hohe Festigkeit zu erzielen und die das Papier so ideal zum Polstern und Verpacken macht. Aus diesem Grund wird es auch als Kraftpapier bezeichnet. Wir verwenden hohe Mengen Cellulose aus Altpapier.

Cellulose als wichtigster Inhaltsstoff

Cellulose ist eine organische Verbindung von Pflanzen und unter anderem für deren Statik verantwortlich. Der vielseitige Rohstoff ist Basis verschiedenster Papiertypen, zum Beispiel von Mal- und Bastelpapier, Kartonagen, Wellpappe und Packpapier. Aber auch Baustoffe wie Dämm- und Schallschutzplatten oder Fasern wie Leinen und Baumwolle bestehen aus Cellulose.

Nachhaltig, umweltfreundlich und sicher

Ob als Stopfmaterial in Kartons oder als Zwischenlage auf Paletten: Packpapier aus Cellulose erhöht den Schutz Ihrer Ware. Doch es gibt noch weitere Vorteile. Packpapier ist einfach und sicher zu handhaben und besitzt ein geringes Gewicht. Darüber hinaus ist das Material biologisch abbaubar und daher nachhaltig. Packpapier-Recycling ist demnach kein Problem.

Tipps zur Handhabung und Lagerung von Packpapier

Verpackungspapier ist hygroskopisch, das bedeutet, dass es Feuchtigkeit bindet oder an die Umgebung abgibt. In der Folge dehnt sich das Papier aus oder zieht sich zusammen. Wellen an den Papierrändern sind die Folge. Deshalb sollten Sie Packpapier-Rollen oder -Bögen nicht in feuchter Umgebung oder in der Nähe von Hitzequellen lagern. Zudem sollten Sie es abgedeckt aufbewahren, um es gegen Staub, Sonneneinstrahlung (Vergilbung) und Beschädigungen zu schützen.

Packpapier von enviropack – immer eine gute Wahl

Für einen schnellen und unkomplizierten Packpapier-Versand ist enviropack der richtige Partner. Unser Angebot orientiert sich an den Belangen von Gewerbekunden. Auf Wunsch bedrucken wir Kartons und Klebeband passend zu Ihrem Branding. Attraktiv sind zudem die Preisnachlässe auf Großmengenabnahme. Genießen Sie unsere persönliche und kompetente Beratung per E-Mail oder telefonisch. Wir sind unter +49 2773 74780-747 sowie shop@enviropack.de für Sie da.

© 2019 ENVIRO Pack GmbH

X

FFP2 Sonderpreis